Donnerstag, 3. Februar 2011

Canvas-Album-Tutorial

Einige haben es vielleicht schon in der Diashow gesehen: Mein neues Canvas-Album!
Inspiriert vom Canvas-Album von Donna Downey hab ich mich selbst an eine Eigenproduktion gewagt... ( Prima-Produkte gibts hier aufm Land sowieso weit und breit nirgends... :-(   )
Und da ich finde, dass mir das ganze ganz gut gelungen ist hier eine kleine Anleitung zum nachbasteln der Seiten:

Ihr braucht pro Seite:
1 Stück dünne Pappe 20x20cm (Ich hab alte Pizzakartons wiederverwendet)
2 Stücke Stoff 25x25cm ( Am besten Leinwand oder Nessel)
4 Stück Küchenkrepp
stabiles Nähgarn
Nähmaschine
Schere
2 Ösen 8mm (aus dem Nähladen)



Dann gehts los!
  1. Stoff vorher auf jeden Fall waschen und glattbügeln, sonst hält nachher keine Farbe drauf wegen der Imprägnierung.
  2.  Dann die Lagen wie folgt stapeln:unterste Lage Pappe, 2 Lagen Küchentuch und als letztes der Stoff. Stoff und Küchenkrepp stehen auf allen Seiten etwas über den Karton raus. Wer will kann alles mit ein paar Stecknadeln fixieren, ist aber wegen der Pappe ziemlich schwer. 
  3. So, dann kommt das ganze mit der Pappseite nach oben unter die Nähmaschine. (Stabile Jeans- oder Ledernadel einsetzen!) Ich hab einfach frei Schnauze 1-2 Mal aussen rum genäht, so ca. 0,5cm innerhalb des Kartonrands.
  4. Dann kommt die 2. Seite dran, soll ja schliesslich von beiden Seiten gut aussehen...Diesmal kommt zu unterst die schon zusammengenähte Lage, 2x Küchentuch drauf und zum Schluss der Stoff. Und wieder unter die Maschine, diesmal mit der bereits festgenähten Lage nach oben, so könnt ihr euch an den schon vorhandenen Stepplinien orientieren, da ihr ja jetzt den Karton nicht mehr seht...Wieder 1-2 Mal aussen rum nähen. 
  5. Jetzt werden alle losen Fäden und der über den Karton stehende Rand abgeschnitten. Wer will kann die Kanten etwas ausfransen. Wer´s ordentlich will streicht die Kanten gleich nach dem Abschneiden mit farblosem Nagellack ein. Das verhindert das Ausfransen.
  6. Jetzt noch markieren wo die Ösen hin sollen (bei mir je 5cm vom oberen und unteren Rand und 2cm von links) und die Ösen einsetzen (Anleitung hierfür liegt ja der Packung bei *smile*)
  7.  
     
    Und schon ist eure erste Canvas-Album-Seite fertig.
    Mein Album hat 6 Seiten, die auch als Cover dienen. Das Gestalten ist natürlich etwas anders als bei einem "normalen" Album... Ich habe viel mit Acrylfarbe gearbeitet, was ging mit Brads befestigt und was nicht ging mit Heißkleber (ausser Fotos). Gebunden ist mein Album mit 2 Buchbinderringen.

    So, viel Spass beim Nachbasteln!

    Kommentare:

    1. Danke für die tolle Erklärung! Das werd ich auf jeden Fall mal probieren!

      lg
      elke

      AntwortenLöschen
    2. finde ich supergeil, da wohnt ja tatsächlich mal jemand in der nähe, ich wohne in neuhausen ob eck, bin eher stemplerin als scrapperin, trotzdem könnten wir uns ja vielleicht mal treffen zum gemeinsamen werkeln wenn du lust hast, ich hab platz genug auch zum übernachten, hihi...
      liebe grüße, patty

      AntwortenLöschen